Zurück zur Übersicht Seite drucken
Agathe Bond – Cool wie das Wasser im Pool

Agathe Bond – Cool wie das Wasser im Pool

Mara Burmester, Kerstin Rottland

Band 1

Schüchterner Junge mit oberchaotischer Familie hilft gewitzter Schildkröten-Spionin bei einem schweren Fall von Agenten-Sabotage - traumhafter Ferienort, grandioser Witz, tierische Spannung und ein furioser Showdown inklusive.

Schlagworte:
Abenteuer, Action, Familie, Fantasy, Freundschaft, Humor, Krimi, Reisen/Fremde Länder
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Eine Trauminsel namens Törtulla, ein Luxushotel, ein Schildkrötenzoo, eine steile Felsklippe
Hauptfiguren:
Agathe Bond (197 Jahre, Schildkröte und Geheimagentin), Jürgen Dümpelgrün (11 Jahre), Lydia (14 Jahre, Jürgens pubertäre Schwester), Hans-Günther und Dörthe Dümpelgrün (Jürgens Eltern), Schnapper (ebenfalls ein Schildkröten-Agent und Agathes Nemesis)

Inhalt

James Bond kann einpacken, hier kommt Agathe!

Ihr Name ist Bond – Agathe Bond. Und bevor hier jemand dusselige Fragen stellt: 197 ist noch lange kein Alter! Erst recht nicht für die cleverste Top-Agentin überhaupt. Allerdings gibt es ein Problem: Agathes wichtigste Geheimwaffe, der Tarnkappenschalter AK-11, ist verschollen. Zum Glück stolpert ihr der elfjährige Jürgen Dümpelgrün über den Weg. Ein bisschen schüchtern, der Kleine, aber dafür hat er verflixt gute Ideen! Mit seiner Hilfe gelingt es der Schildkrötenagentin, ihre Geheimwaffe wiederzufinden und dem gemeinen Schurken Schnapper das Handwerk zu legen. Keine Frage dass es dabei auch mal explosiv zugeht. Und der nächste Fall? Der kommt bestimmt!

Über die Autoren

Mara Burmester, 1988 in Hannover geboren, studierte Kommunikationsdesign an der HTW in Berlin, wo sie auch heute noch lebt und hauptberuflich als freie Illustratorin ihre Brötchen verdient. Ihre Freizeit verbringt sie größtenteils damit, alles vollzumalen und anzukritzeln, was ihr in die Finger kommt. Oder sie macht es sich mit Hase Alfred, einem guten (Bilder-)Buch und einem ordentlich schaumigen Milchkaffee (und natürlich einer formschönen Karotte) auf dem Sofa gemütlich. Für den Verlag Friedrich Oetinger hat sie bereits Erstlesebücher aus der »Pony Fleck«-Serie sowie das beliebte »Dingsda« illustriert.

Kerstin Rottland, geboren 1973 in Köln, studierte Germanistik und Sportwissenschaften und ist freiberuflich als Journalistin tätig. Während des Studiums jobbte sie als Animateurin, arbeitete bei einem Radiosender und schrieb für das Nachrichtenmagazin Focus. In ihrem Volontariat bei einer Presse- und Veranstaltungsagentur verfasste sie unter anderem Drehbücher für interaktive Krimi-Spiele, Kindergeburtstage und organisierte Event-Lesungen. Heute lebt Kerstin Rottland mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Eifel. Die Idee, über eine Schildkröten-Agentin zu schreiben, entwickelte sie gemeinsam mit ihrem elfjährigen Sohn, der für James-Bond-Filme schwärmt und schon lange von einem Haustier mit ganz speziellen Fähigkeiten träumt.

Weitere Titel aus dieser Reihe