Zurück zur Übersicht Seite drucken
Die magischen Augen von Stonehill

Die magischen Augen von Stonehill

Juma Kliebenstein

Katzenspuk in Stonehill! Schwarze lange Haare, immer lila gekleidet: Seitdem Viola in Lucys Klasse geht, ist Schluss mit der Langeweile in Stonehill. Hier lebt Lucy mit ihren fünf Geschwistern und ihren Eltern. Viola bringt sogar ihre Katze Cleopatra mit den merkwürdig funkelnden Augen mit in die Schule, obwohl es ein striktes Tierverbot gibt. Aber wieso ist Mamas Smaragdring verschwunden, nachdem Viola bei ihnen zu Besuch war? Und kann Viola tatsächlich in die Zukunft schauen?

Schlagworte:
Abenteuer, Familie
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Stonehill, ein kleiner Ort an der Ostküste der USA
Hauptfiguren:
Lucy und ihre Familie, Viola Burrow und ihre Familie

Inhalt

In Stonehill geht es schon seit einiger Zeit nicht mehr mit rechten Dingen zu – nämlich seit die ganz und gar eigenartige Familie Burrow und ihre ebenso eigenartige Katze Cleopatra in den Ort gezogen sind. Die Tochter der Familie, Viola, kommt zu Lucy in die Klasse. Die beiden freunden sich an, aber Lucy merkt, dass Viola und ihre irgendwie furchteinflößende Familie ein düsteres Geheimnis umgibt. Ganz offensichtlich hat es etwas mit ihren Augen zu tun, die manchmal nur kalt und starr sind, manchmal aber aussehen wie pupillenlose Augen, die die Farbe wechseln und sich drehen, wie die Steinchen eines Kaleidoskops – die wie Edelsteine glitzern. Alle Einwohner von Stonehill leben vom Abbau von Edelsteinen, die sie in den Bergminen schürfen. Für sie alle sind Edelsteine nichts wirklich Besonderes mehr. Doch warum sind die Burrows so besessen von ihnen?
Lucy, ihr Goldfisch Dr. Watson und all ihre Freunde glauben nach dem Diebstahl jedenfalls keine Sekunde lang an die vernünftigen Erklärungen der Erwachsenen – die Kinder wissen, dass die Burrows ihre Hände im Spiel haben. Und sogar ihre Lehrerin Mrs. Hersham steckt mit ihnen unter einer Decke! Sie finden heraus, dass Mr. Burrow Augen herstellt – Zauberaugen aus einem besonderen Edelsteingemisch. Damit können die Burrows die Augen der anderen Clanmitglieder und sogar die von "Vertrautentieren" für eine bestimmte Zeit mitbenutzen! Und nun braucht der Clan so viele Edelsteine wie möglich, damit sie diese magischen Augen herstellen können. Die Kinder geben alles, um diesen Plan zu vereiteln...

Über die Autorin

Juma Kliebenstein, 1972 im Saarland geboren, dachte sich schon als Kind gerne Geschichten aus. Später studierte sie Germanistik und Anglistik und war als Lehrerin tätig, bevor sie sich als freie Autorin ganz auf das Schreiben konzentrierte. Bereits für ihr erstes Kinderbuch »Tausche Schwester gegen Zimmer«, 2009 erschienen, erhielt sie Anerkennung und Auszeichnungen. Seither hat Juma Kliebenstein zahlreiche erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, Titel wie »Der Tag, an dem ich cool wurde« oder »Speed-Dating mit Papa«, originell, humorvoll und mit viel Gespür für die Lebenswirklichkeit ihrer jungen Leser und Leserinnen.

Weitere Titel der Autorin