Zurück zur Übersicht Seite drucken
Geteilte Ansichten – Jugendliche stellen Fragen zur Deutschen Einheit

Geteilte Ansichten – Jugendliche stellen Fragen zur Deutschen Einheit

Julia Balogh, Birgit Murke

Wie hat es sich angefühlt, in einem geteilten Deutschland zu leben? Wie sah der Alltag in den unterschiedlichen Teilen Deutschlands aus? Und was haben die Menschen in den verschiedenen Systemen voneinander gedacht?

Schlagworte:
Zeitgeschichte
Zeit:
Gegenwart und Zeit des Bestehens der DDR
Schauplatz:
West- und Ostdeutschland, West- und Ostberlin

Inhalt

Im Geschichtsunterricht hören Jugendliche Schlagworte wie 'DDR', 'Mauer' und 'Stasi', aber was hat eine innerdeutsche Grenze wirklich für den Alltag der Menschen bedeutet, die in einem zerrissenen Land gelebt haben? Und was haben die Menschen in den verschiedenen Systemen voneinander gedacht? Jugendliche der LiteraturInitiative (LIN) Berlin im Alter zwischen 11 und 18 Jahren stellen in 'Geteilte Ansichten' ihre ganz eigenen Fragen zum Thema Leben im geteilten Deutschland. Die jungen Reporter befragen Prominente aus Kultur, Sport, Politik und Buchbranche, wie z. B. Pierre Baigorry aka Peter Fox, Oliver Rohrbeck und Andreas Fröhlich (Die drei ???), Hanna Schygulla, Sten Nadolny, Ines Geipel, Marianne Birthler u. v. m.
Über die Gespräche zwischen den Generationen beleuchten die Jugendlichen in 'Geteilte Ansichten' ganz individuelle Lebensgeschichten aus Ost und West. Sie werden so zu Geschichtsvermittlern für ihre eigene Generation und machen die jüngste deutsche Geschichte lebendig.

Ausgezeichnet mit dem 4. Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis!

Über die Autoren

Herausgeberin

Herausgeberin