Zurück zur Übersicht Seite drucken
Jenseits der Finsterbachbrücke

Jenseits der Finsterbachbrücke

Antonia Michaelis

Ein märchenhaft-spannendes Abenteuer um eine Jungenfreundschaft, die alle Hürden überwindet. Besonders fantasievoll und fesselnd - typisch Antonia Michaelis!

Schlagworte:
Abenteuer, Freundschaft
Zeit:
Unbestimmte Gegenwart
Schauplatz:
Norderwald
Hauptfiguren:
Lasse (12), Joern

Inhalt

Schwarze Stadt und weißer Ritter – ein Abenteuer, das Welten verbindet.

Eines Tages findet Lasse ein Loch in der Mauer, die den Norderwald umgibt, und entdeckt auf der anderen Seite des Finsterbachs eine unbekannte, schwarze Welt. Am Bach trifft er Joern – und der Beginn ihrer Freundschaft ist auch der Beginn eines gefährlichen Abenteuers. Denn etwas Fremdes, Böses bedroht den Norderwald, in der Schwarzen Stadt wird das Leben für Joerns Familie immer unerträglicher und ein weißer Ritter hinterlässt Lasse und Joern rätselhafte Botschaften. Bald schon stoßen die Jungen auf eine geheimnisvolle Verbindung zwischen ihren beiden Welten und ein dunkles Geheimnis, das mit Lasses Vergangenheit zu tun hat…


Über die Autorin

Antonia Michaelis, Jahrgang 1979, in Norddeutschland geboren, in Süddeutschland aufgewachsen, zog es nach dem Abitur in die weite Welt. Sie arbeitete u.a. in Südindien, Nepal und Peru. In Greifswald studierte sie Medizin und begann parallel dazu, Geschichten für Kinder und Jugendliche schreiben. Seit einigen Jahren lebt sie nun als freie Schriftstellerin in der Nähe der Insel Usedom und hat zahlreiche Kinder und Jugendbücher veröffentlicht, facettenreich, fantasievoll und mit großem Erfolg. »Der Märchenerzähler«, ihr erstes Buch für junge Erwachsene, war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Weitere Titel der Autorin