Zurück zur Übersicht Seite drucken
Kartoffelkäferzeiten

Kartoffelkäferzeiten

Paul Maar

Johanna wächst in einem kleinen Ort in Mainfranken auf, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Erwachsenen sprechen von "schlimmen Zeiten", aber die Kinder empfinden das nicht so. Für sie sind Kohlenknappheit, Eichelkaffee und Milchkartoffeln genauso normal wie die regelmäßig auftretenden Kartoffelkäfer- und Mäuseplagen. Doch Johanna fühlt sich eingeengt in der Welt ihrer Eltern und beginnt gegen deren Werte und Regeln zu rebellieren.

Schlagworte:
Coming of Age, Familie, Zeitgeschichte
Zeit:
Nachkriegszeit
Schauplatz:
Ein kleiner Ort in Mainfranken
Hauptfiguren:
Johanna, ihre Mutter, ihre Tante Fanni, ihre Großmütter Mariechen und Elsbeth, ihr Freund Manni, der Rote Baron

Inhalt

Eine Coming-of-Age-Geschichte zwischen Zweitem Weltkrieg und beginnendem Wirtschaftswunder: Johanna fühlt sich bei ihrer Mutter, der Tante und Oma Mariechen eigentlich ganz wohl. Ihr Vater ist noch in russischer Kriegsgefangenschaft, erinnern kann sie sich an ihn allerdings kaum. Als Oma Elsbeth den Frauenhaushalt vergrößert und die Autorität von Oma Mariechen untergräbt, hängt der Haussegen schief. Aber Oma Mariechens Rückzug ist nur von kurzer Dauer... Johanna wird allmählich erwachsen und sie muss zunehmend ihre eigenen Entscheidungen treffen. Die fallen nicht immer so aus, wie es ihrer Familie am liebsten wäre. Aber soll Johanna sich wirklich nicht mehr mit ihrem Freund treffen, nur weil niemand weiß, wer sein Vater ist? Und was ist mit dem Geheimnis der Dollen Kunni? Der Rote Baron, den niemand im Dorf so recht einzuschätzen vermag, bestärkt Johanna darin, nach eigenen Antworten zu suchen. Je mehr sie nach außen lebt, desto eingesperrter kommt sie sich vor in den Mauern, die sie bisher vor der Welt beschützten, und sie erkennt: Wenn sie erwachsen werden will, muss sie hinüberklettern...

Über den Autor

Paul Maar, 1937 in Schweinfurt geboren, ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Zu seinen bekanntesten Figuren gehören das Wünsche erfüllende »Sams«, der zwischen Tier- und Menschenwelt wandelnde »Herr Bello« und der von orientalischen Abenteuern träumende »Lippel«, die in Buch und Film Erfolge feiern. In vielen seiner Bücher zeigt sich Paul Maar als virtuoser Wortkünstler, der in Gedichten, Reimen und Rätseln Unerwartetes aus Buchstaben und Begriffen zaubert.

Weitere Titel des Autors