Zurück zur Übersicht Seite drucken
Käpten Magic

Käpten Magic

Grit Poppe

Magie und Abenteuer! Wenn Spielkarten lebendig werden herrscht bei Tobias nicht der "Fluch der Karibik" sondern "Aufruhr an der Ostsee"...

Schlagworte:
Abenteuer, Außenseiter, Freundschaft
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
eine kleine Stadt an der Ostsee
Hauptfiguren:
Tobias (11), seine große Schwester Tillie, sein freund Marius, Käpten Magic

Inhalt

Der Tag fängt nicht besonders gut an für Tobias: Sein Rad hat einen Platten, er tritt in einen Kaugummi und die Biolehrerin stellt ihm gleich in der ersten Unterrichtsstunde Fragen, die er nur ungenügend zu beantworten weiß. Zu allem Überfluss hat er auch noch seinen Wohnungsschlüssel vergessen, und als er sich am Strand herumtreibt, trifft er auf Olive & Co., die ihn auf dem Kieker haben. Aber eine plötzliche Windbö bringt ihn in den Besitz einer geheimnisvollen Karte aus einem Magic-Spiel: ein Küstenräuber mit seltsam leuchtenden Augen blickt ihm von dem bunten Stück Pappe entgegen. Doch kurze Zeit darauf, findet er sein Zimmer verwüstet vor und die Karte ist verschwunden. Wer war der Dieb? Und warum hat er auch das einzige Foto von Mäxchen, dem Meerschwein, mitgenommen? Und vor allem: Wer ist der Mann, der kurz nach dem mysteriösem Vorfall an ihrer Tür klingelt und ein Meerschweinchen verkaufen will? Tobias kommt der Fremde seltsam bekannt vor und auch das Tier erinnert ihn an sein einstiges Haustier. Der Junge macht sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Unbekannten. Kann es sein, dass „Käpten Magic“ aus dem Sammelkartenspiel lebendig geworden ist? Tobias versucht dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und kaum hat er den wilden Piraten gefunden, brockt dieser ihm nichts als Ärger ein. Tobias wird schnell klar, dass er Käpten Magic, der seine Rechnungen am liebsten mit einer altmodischen Pistole begleicht, schleunigst zurück auf sein Schiff bringen muss. Auf der Suche nach dem schwarzen Dreimaster gerät Tobias in gefährliches Abenteuer mitten auf hoher See - und das ist alles andere als ein Spiel!

Über die Autorin

Grit Poppe wurde 1964 in Boltenhagen an der Ostsee geboren. Sie studierte am Literaturinstitut in Leipzig. Von 1989 bis 1992 engagierte sie sich in der Bürgerbewegung „Demokratie Jetzt“. Heute schreibt sie Bücher für Kinder und Jugendliche. Für ihren ersten Jugendroman »Weggesperrt«, der 2009 im Dressler Verlag erschien, wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem »Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendliteratur«. Grit Poppe lebt mit ihrer Familie in Potsdam.

Weitere Titel der Autorin