Zurück zur Übersicht Seite drucken
Made in Vietnam

Made in Vietnam

Carolin Philipps

Die 14-jährige Lan schuftet unter unmenschlichen Bedingungen in einer Fabrik, die Markensportschuhe herstellt. Doch Lan kann nicht kündigen, denn ihre Familie braucht das Geld.

Schlagworte:
Drama, Familie, Reisen/Fremde Länder
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Eine Fabrik in Vietnam
Hauptfiguren:
Lan (14), ihre Familie, die Tochter eines deutschen Arbeitsinspektors, der Sohn des Fabrikbesitzers

Inhalt

Lan ist 14 Jahre alt. Sie arbeitet in einer Schuhfabrik, die Markenschuhe für Käufer in Amerika und Europa herstellt. Ohne Lans Verdienst könnte ihre Familie nicht existieren. Aufgrund der schweren Situation der Reisbauern muss sie eines Tages sogar ihre jüngere Schwester mit ins Werk nehmen. Die Arbeitsbedingungen sind eine Katastrophe: keine Verträge, geringer Lohn, unbezahlte Überstunden, Aufseher verhängen grausame Strafen, stickige Luft in den Hallen, gesundheitsgefährdende Lösungsmittel im Kleber, wenig zu essen, kaum Schlaf. Ein menschenunwürdiges Dasein. Als eine Kommission für Qualitätsprüfung aus Deutschland eintrifft, planen die Arbeiterinnen einen Aufstand.

Über die Autorin

Carolin Philipps hat Geschichte und Anglistik in Hannover und Bonn studiert. Im Zentrum ihrer Geschichten stehen aktuelle politische Themen und Menschen, die anders sind als die Norm. Für ihren Roman »Milchkaffe und Streuselkuchen« wurde Carolin Philipps der Mentioning Award des UNESCO-Price for Tolerance and Peace 2000 verliehen. Für ihr Buch »Made in Vietnam« bekam sie 2010 den Schweizer Bookstar, mit ihrer Geschichte »Wofür die Worte fehlen« gewann sie den österreichischen Jugendbuchpreis 2011.

Weitere Titel der Autorin