Zurück zur Übersicht Seite drucken
Second Face

Second Face

Carolin Philipps

Als Marie mal wieder wegen Anne einen Jungen verliert, zieht sie sich in die virtuelle Realität zurück: Sie beginnt Second Life zu spielen. Dort kann sie alles sein, was sie im realen Leben nicht ist. Doch bald zeigt sich: Die virtuelle Realität ist nicht immer so schön und unproblematisch, wie sie auf den ersten Blick erscheint...

Schlagworte:
Coming of Age, Liebe
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Eine unbestimmte Stadt
Hauptfiguren:
Die Zwillingsschwestern Marie und Anne (15), Kai

Inhalt

Anne und Marie sind 15-jährige Zwillingsschwestern und könnten charakterlich nicht unterschiedlicher sein. Anne ist aufgeschlossen, findet schnell neue Freunde und ist beliebt. Marie ist eher introvertiert, ruhig und nachdenklich. Als Anne von ihrem Freund Kai auf eine schreckliche Art und Weise vor allen Freunden vorgeführt wird, bricht für sie eine Welt zusammen und sie schwört Rache an allen Jungs: Sie will zukünftig nur noch mit ihnen spielen und sie dann wie eine heiße Kartoffel fallen lassen! Ihr Opfer wird ausgerechnet Lirim, in den sich ihre Schwester Marie verliebt hat. Dieser will fortan nichts mehr mit Marie zu tun haben und Marie versteht die Welt nicht mehr. Sie flüchtet sich nun ihrerseits in das Second Life, in ein virtuelles Leben im Internet, das sie über den Verlust und ihren Liebeskummer hinwegtrösten soll. Doch dann erscheinen bei Facebook gefälschte Nacktfotos von Anne und Marie...

Über die Autorin

Carolin Philipps hat Geschichte und Anglistik in Hannover und Bonn studiert. Im Zentrum ihrer Geschichten stehen aktuelle politische Themen und Menschen, die anders sind als die Norm. Für ihren Roman »Milchkaffe und Streuselkuchen« wurde Carolin Philipps der Mentioning Award des UNESCO-Price for Tolerance and Peace 2000 verliehen. Für ihr Buch »Made in Vietnam« bekam sie 2010 den Schweizer Bookstar, mit ihrer Geschichte »Wofür die Worte fehlen« gewann sie den österreichischen Jugendbuchpreis 2011.

Weitere Titel der Autorin