Zurück zur Übersicht Seite drucken
Tausche Schwester gegen Zimmer

Tausche Schwester gegen Zimmer

Juma Kliebenstein

Vier Geschwister auf einen Streich! Luna hat sich schon immer eine Schwester gewünscht – eine, mit der man richtig etwas anstellen kann. Und tatsächlich: Lunas Wunsch scheint in Erfüllung zu gehen, denn Papas neue Freundin hat vier Kinder. Doch Stella, die genauso alt ist wie Luna, scheint eine richtige Zicke zu sein, die nichts Besseres zu tun hat, als sich bei Papa einzuschleimen. Ausgerechnet mit ihr soll Luna sich ein Zimmer teilen!

Schlagworte:
Familie, Freundschaft
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Eine unbestimmte Stadt
Hauptfiguren:
Luna (10), Stella und der Rest der Großfamilie

Inhalt

Turbulenzen in der Großfamilie: Zickenzoff und Mädchenfreundschaft

Luna ist zehn und wohnt schon ziemlich lange allein mit ihrem Papa und den beiden Brüdern. Ihre Mama hat irgendwann festgestellt, dass sie einfach keine typische Mama sein mag und ist ausgezogen. Weil Luna und ihre Brüder Mama besuchen können, wann sie wollen, findet Luna ihr Leben eigentlich ganz okay wie es ist. Nur zwei Dinge wünscht sie sich insgeheim doch ganz doll: Ein eigenes Zimmer, denn ihres muss sie in der kleinen Wohnung mit ihrem Bruder Justus teilen, und eine Schwester, die sich auf ihre Seite gegen die Brüder schlagen würde.
Als Papa eine Frau kennenlernt und sich Hals über Kopf verliebt, scheinen beide Wünsche in greifbare Nähe zu rücken: Immerhin hat Marianne vier Kinder! Und eines davon, Stella, ist ungefähr so alt wie Luna. Um Platz für die neue große Familie zu haben, ziehen alle zusammen in ein kleines, aber eigentlich doch ziemlich geräumiges Haus. Ein Zimmer für jedes Kind wird es dort allerdings nicht geben...
Luna und Stella müssen ein Zimmer teilen – und das stellt sich als ganz schön schwierig heraus! Denn Luna hat schon beim allerersten Treffen festgestellt, dass sie Stella auf gar keinen Fall leiden mag. Wie die sich bei Lunas Papa einschleimt – unmöglich! Und dann türmt die auch noch so viel Zeug in das gemeinsame Zimmer! Und hängt an die Wand ein Orlando-Bloom-Poster - schlimmer kann es ja wirklich nicht mehr kommen!

Über die Autorin

Juma Kliebenstein, 1972 im Saarland geboren, dachte sich schon als Kind gerne Geschichten aus. Später studierte sie Germanistik und Anglistik und war als Lehrerin tätig, bevor sie sich als freie Autorin ganz auf das Schreiben konzentrierte. Bereits für ihr erstes Kinderbuch »Tausche Schwester gegen Zimmer«, 2009 erschienen, erhielt sie Anerkennung und Auszeichnungen. Seither hat Juma Kliebenstein zahlreiche erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, Titel wie »Der Tag, an dem ich cool wurde« oder »Speed-Dating mit Papa«, originell, humorvoll und mit viel Gespür für die Lebenswirklichkeit ihrer jungen Leser und Leserinnen.

Weitere Titel der Autorin