Zurück zur Übersicht Seite drucken
Wächter der Meere, Hüter des Lichts

Wächter der Meere, Hüter des Lichts

Oliver Schlick

Ein Leuchtturm ist ein Ort zwischen den Welten. Zwischen Land und Meer. Zwischen Feste und Wasser. Ein Ort, an dem sich das Endliche und das Unendliche berühren.

Schlagworte:
Abenteuer, Fantasy, Freundschaft
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Das verschlafene Küstennest Duenborg, Hamburg
Hauptfiguren:
Rebecca (16), ihre Freundin Mareike, mehrere Leuchtturmwärter

Inhalt

»Komm … Wasser … weg …« Eine flehende Stimme am aufgewühlten Meer und ein berstender Leuchtturm verfolgen die sechzehnjährige Rebecca im Traum. Als sie kurz darauf von Leuchtturmwärtern kontaktiert wird, glaubt sie nicht an einen Zufall. Doch nichts kann sie auf die erschütternden Dinge vorbereiten, in die sie nun eingeweiht wird. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war – denn das Schicksal hat Rebecca eine ganz besondere Rolle zugedacht …

Über den Autor

Oliver Schlick wurde 1964 in Neuwied/Rhein geboren. Nach dem Abitur und Zivildienst studierte er Sozialarbeit an der FH Düsseldorf. Seit mehreren Jahren ist er in der stationären Jugendhilfe und der Flüchtlingsarbeit tätig. Oliver Schlick lebt in Düsseldorf, und wenn er nicht schreibt, verbringt er die Zeit mit dem Sammeln von Schneekugeln und Blechspielzeug sowie dem exzessiven Hören von „The Cure“.

Weitere Titel des Autors