Zurück zur Übersicht Seite drucken
Weihnachtsmänner küsst man nicht

Weihnachtsmänner küsst man nicht

Sabine Ludwig

Wahnsinn! Die 7-jährige Pauline darf dem richtig echten Weihnachtsmann helfen! Doch warum küsst der Weihnachtsmann ihre Mutter? Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte.

Schlagworte:
Familie, Komödie, Liebe
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Eine unbestimmte Stadt
Hauptfiguren:
Pauline (7 Jahre), ihre Mutter, der Apotheker/Weihnachtsmann

Inhalt

Pauline glaubt noch an den Weihnachtsmann. Als er vier Wochen vor Heiligabend bei ihr zu Hause auftaucht, weil er ihre Hilfe beim Entziffern der vielen Wunschzettel der Kinder braucht, ist sie begeistert. Aber als er ihre Mutter im Wohnzimmer küsst, ist sie entsetzt. Denn Pauline will keinen neuen Vater haben - und erst recht nicht den Weihnachtsmann! Als Pauline merkt, dass der Weihnachtsmann in Wirklichkeit ein Apotheker und der neue Freund ihrer Mutter ist, wird sie so sauer, dass ihre Mama sich schließlich von ihm trennt. Doch da hat Pauline schon so viel Spaß mit ihm gehabt, dass sie eigentlich gar nicht mehr auf ihn verzichten will. Und deshalb holt sie den vermeintlichen Weihnachtsmann am Heiligabend zurück und macht sich selbst damit das schönste Weihnachtsgeschenk...

Über die Autorin

Sabine Ludwig, 1954 in Berlin geboren und dort aufgewachsen, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und arbeitete u.a. als Rundfunkredakteurin, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbstständig machte. Heute gehört sie zu den besten und erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautorinnen und übersetzt die Kinderbücher von Eva Ibbotson, Kate DiCamillo und anderen Autorinnen aus dem Englischen.

Weitere Titel der Autorin