Back to overview page Print this page
Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.

Ava Reed

Leni ist leidet an Hypersensibilität: Sie nimmt alles und zu viel von allem wahr. Sie fühlt alles hundertmal stärker. Matti fühlt nichts, zumindest körperlich. Er kann nicht schwitzen, spürt weder Hitze noch Kälte. Er könnte sich das Bein brechen, ohne es zu merken. Während eines stationären Aufenthalts in einer psychiatrischen Klinik treffen die beiden aufeinander. Eine zarte Liebesgeschichte beginnt...

Tags:
Außenseiter, Coming of Age, Drama, Familie, Freundschaft, Liebe
Time:
Unbestimmte Gegenwart
Setting:
Lenis und Mattis Zuhause in Frankfurt, in Lenis Schule, in einer psychiatrischen Klinik im Taunus, im Zug nach Hamburg und Timmendorfer Strand bis nach Berlin
Main characters:
Leni, Matti, Phillip, Anna (beide Patienten in der Klinik), Lenis beste Freundin Emma, Lenis Eltern

Synopsis

Gegensätze ziehen sich an: In dieser unglaublichen Geschichte über das schrägste Liebespaar der Welt trifft Hypersensibilität auf Schmerzunempfindlichkeit.

Leni leidet an Hypersensibilität: Sie nimmt alles und zu viel von allem wahr. Sie fühlt alles hundertmal stärker. Deshalb hat Leni Angst vor Orten, an denen zu viele Menschen leben - Züge, Aufzüge, Supermärkte, Busse. Kurz vor dem Abitur erleidet sie einen Zusammenbruch in der Schule. Die neue Freiheit, die nach dem Schulabschluss auf sie wartet, ist für sie eine große Leere. Die Ärzte diagnostizieren eine Angststörung und eine beginnende Depression.
Matti spürt nichts, zumindest körperlich. Seit er sich erinnern kann, leidet er an Hereditärer Sensorischer Autonomer Neuropathie, kurz HSAN. Matti kann nicht schwitzen, er spürt weder Hitze noch Kälte. Er könnte sich das Bein brechen, ohne es zu merken.
Leni und Matti treffen sich während eines stationären Aufenthalts in einer psychiatrischen Klinik. Leni wollte dorthin, Matti nicht. Er will die Welt sehen, das Meer, die Berge, er will frei sein. Denn er wünscht sich nichts anderes, als etwas fühlen zu können. Schmerzen. Das Leben. Einfach mehr. Deshalb beschließt Matti, aus der Klinik auszubrechen. Anstatt ihn von seinem Plan abzuhalten, wie man es von der ängstlichen Leni erwarten würde, beschließt sie, mit ihm zu gehen. Eine zarte Liebesgeschichte beginnt und ein Roadtrip von Frankfurt über Hamburg, ans Meer und weiter nach Berlin. Auf ihrer Reise kämpft Leni mit sich selbst und ihren Ängsten, und Matti mit dem Gedanken, dass er nie gesund sein wird. Zuerst kämpfen beide für sich selbst, aber irgendwann kämpfen sie gemeinsam. Sie streiten und kommen wieder zusammen, und sie wachsen über sich hinaus. Ihre Erfahrungen lehren sie, dass sie vielleicht anders sind - aber zusammen sind sie irgendwie genau richtig!

About the author

Ava Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Schließlich entdeckte sie auch das Schreiben und Bloggen (www.avareed.blogspot.de) für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Wenn sie nicht gerade wild in die Tasten tippt, ist sie meistens in der Schule, an der sie ein Referendariat absolviert. Ava Reed lebt mit ihrem Freund in Frankfurt am Main.

Bibliography