Zurück zur Übersicht Seite drucken
Delete Me - Deine Geheimnisse leben weiter

Delete Me - Deine Geheimnisse leben weiter

Hansjörg Nessensohn

Eine Nachricht, die dir das Blut in den Adern gefrieren lässt, denn der Absender ist seit Wochen tot. Erlebe einen packenden Jugendthriller über das, was uns bald bevorstehen könnte …

Schlagworte:
Freundschaft, Thriller
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Berlin
Hauptfiguren:
Finn, sein Freund Jakob, sein Schwarm Lea, sein Lehrer Herr Merks

Inhalt

Packender Thriller über Virtual Reality, Künstliche Intelligenz und unsere Datenspur im Netz

Sie wissen alles über dich Sie wissen alles über dich. Sie sind dir immer einen Schritt voraus. Denn über dein virtuelles Ich wissen sie sogar, was du in den nächsten Minuten denkst. Finn (16) ist sich während der Klassenfahrt in Berlin sicher, dass sein Leben nicht mehr schöner werden kann. Denn am Vorabend ist er endlich mit Lea zusammengekommen, um die er eine gefühlte Ewigkeit gekämpft hat. Dann explodiert bei der Besichtigung des Brandenburger Tors eine Bombe. Es sterben 15 Menschen, darunter neun Mitschüler und sein Klassenlehrer. Ein halbes Jahr später: Obwohl Finn körperlich unverletzt blieb, hat sich sein Leben komplett verändert. Seine Klasse existiert nicht mehr, sein bester Freund Jakob hat sich von allen zurückgezogen und Lea, die kaum noch spricht, kann sich an nichts erinnern. Auch nicht an sie beide. Dazu kommt die schockierende Erkenntnis, dass ihr Lehrer für das Attentat verantwortlich war, da er sich – wie Auswertungen seines Online-Lebens nahelegen – heimlich einer Terrororganisation angeschlossen hatte. All das macht es Finn schier unmöglich, in seinen Alltag zurückzufinden. Und eine Frage wird für ihn immer drängender: Warum? Da wird er plötzlich auf dem Handy von seinem verstorbenen Lehrer, Herrn Merks, kontaktiert. Finn glaubt erst an einen üblen Scherz, doch die Hinweise des Lehrers auf einen Selbstmordversuch von Jakob erweisen sich als wahr. In letzter Minute kann Finn Jakobs Leben retten. Ab da ist er überzeugt: Egal was dieser virtuelle Lehrer auch immer ist, er sagt die Wahrheit (und vielleicht kann er ihm auch vertrauen). Finn und Jakob finden heraus, dass Merks zusammen mit anderen Hackern das Unmögliche geschafft und ein Programm entwickelt hat, das von jedem Menschen mit allen zur Verfügung stehenden Daten (Social Media, Biometrie-Daten, Abhör-Files, Handy-Daten etc.) virtuelle Klone anlegt. Diese Klone werden permanent mit neugenerierten Informationen gefüttert und können schließlich dank künstlicher Intelligenz genau so denken und handeln wie ihre echten Vorbilder. Die Jungs ka

Über den Autor

Nach dem Studium der Angewandten Medienwissenschaft arbeitete Hansjörg Nessensohn zunächst als Texter in einer Werbeagentur und dann als Drehbuchautor im Bereich Daily Soap. Er schrieb unter anderem für ‚Verbotene Liebe’, ‚Köln 50667’ und die RTL-Serie ‚Berlin Models’. Heute arbeite er als freier Drehbuchautor und Storyteller für verschiedene Produktionsfirmen.

Weitere Titel des Autors