Zurück zur Übersicht Seite drucken
Die Haferhorde – Huf über Kopf

Die Haferhorde – Huf über Kopf

Nina Dulleck, Suza Kolb

Band 7

Der Platz an der Raufe, wo normalerweise Toni sein Heu mampft, ist leer. Auch sonst ist auf dem Blümchenhof keine Spur von dem Haflinger. Hat er sich tatsächlich vor Heimweh auf den Weg in seine geliebten Berge gemacht? Allein?!? Los hinterher!

Schlagworte:
Abenteuer, Freundschaft, Pferde
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
In den Bergen
Hauptfiguren:
Die Ponys Schoko, Keks, Ole und Gräfin, Haflinger Toni und die anderen Bewohner des Blümchenhofs

Inhalt

Ausgerechnet ein Mountainbike! Etwas Blöderes hätte Lotte wirklich nicht zum Geburtstag bekommen können, findet Schoko. Oder kann ein Fahrrad etwa im wilden Galopp abpesen? Als die Kinder dann auch noch zu einer Radtour in die Berge aufbrechen, ist auch Toni sauer. Schließlich sind die Berge seine Heimat, und er darf nicht mit! Kurzerhand macht sich der Haflinger selbst auf den Weg. Aber ein bayerisches Bergpony allein unterwegs – das kann nicht gut gehen, fürchten Schoko und Keks und heften sich an die Hufe ihres Freundes. Zum Glück sind sie zusammen mit Hund Bruno die weltbesten TOFI-Agenten, gemeinsam werden sie Toni schon finden. Doch bis die Haferhorde wieder glücklich vereint ist, gilt es aufregende Abenteuer zu bestehen – ein echter Roadtrip eben!

Über die Autoren

Nina Dulleck, geboren 1975, zeichnet, seit sie einen Stift halten kann. Sie lebt mit ihrer Familie in Rheinhessen inmitten von Kirschbaumplantagen und Weinbergen.

Seit Kindesbeinen an ist Suza Kolbs Welt die der Pferde und Ponys. Inzwischen ist sie selbst Pferdebesitzerin und -ausbilderin und überzeugt davon, dass ‚Pferdisch‘ gar nicht so schwer zu verstehen ist – man muss nur genau hinschauen, dann verraten uns die Vierbeiner ganz deutlich, was sie denken und fühlen. Für Die Haferhorde hat Suza Kolb ein paar ihrer Abenteuer aufgeschrieben.

Weitere Titel aus dieser Reihe

Weitere Titel der Autorin