Zurück zur Übersicht Seite drucken
Doggerland - Die versunkene Welt

Doggerland - Die versunkene Welt

Daniel Bleckmann

Die Zwillinge Leya und Lex reisen durch ein Zeittor in die vergessene Vergangenheit.

Schlagworte:
Abenteuer, Action, Familie, Fantasy, Reisen/Fremde Länder
Zeit:
Steinzeit, Eiszeit
Schauplatz:
Doggerland, England, an der Nordsee
Hauptfiguren:
Die Zwillinge Leya und Lex

Inhalt

Ein mitreißendes Kinderbuch über das Atlantis der Nordsee mit hochaktuellen Parallelen zwischen damals und heute.

Doggerland – so heißt das fruchtbare Land, das einst in der Steinzeit England mit dem europäischen Festland verband. Jäger und Sammler siedelten hier, bis alles nach der letzten Eiszeit in einem riesigen Tsunami unterging. Rund 8000 Jahre später geraten die Zwillinge Leya und Lex durch ein Zeittor in der Nordsee in diese fast vergessene Vergangenheit und schließen Freundschaft mit dem Häuptlingssohn Alif. Doch während sie voller Faszination in das Leben in der Wildnis eintauchen, naht die Zeit des großen Sturms …

Über den Autor

Daniel Bleckmann wurde 1977 auf der Schwelle zwischen Niederrhein und Ruhrpott geboren. Nach Jobs beim Film und in der Werbung ergriff er doch noch einen vernünftigen Beruf. Tagsüber unterrichtet er Deutsch und Biologie, nachts schreibt er fantastische Abenteuergeschichten für Kinder. In der Zeit zwischen seinen beiden Jobs kümmert er sich um seine Familie und den Dschungel in seinem Garten.

Weitere Titel des Autors