Zurück zur Übersicht Seite drucken
Grüße vom Mars – Notlandung bei Oma und Opa

Grüße vom Mars – Notlandung bei Oma und Opa

Sebastian Grusnick, Thomas Möller

Tom ist acht und etwas eigen. Er will unbedingt auf den Mars, sitzt am Tisch nur rechts vom Kopfende und wenn ihm etwas zu viel wird, zieht er seinen Astronautenhelm an. Als seine Mutter nach China muss, soll Tom mit den Geschwistern auf einmal bei Oma und Opa wohnen! Da hilft es nur, das Ganze als Vorbereitung auf die große Mars-Mission zu sehen...

Schlagworte:
Außenseiter, Familie, Humor
Zeit:
Unbestimmte Gegenwart
Schauplatz:
Toms Zuhause, bei Oma und Opa (auf dem Mars)
Hauptfiguren:
Tom (8), seine Geschwister Nina (15) und Elmar (13), seine Mama, seine Oma, sein Opa

Inhalt

Mission Mars – Kinderalltag als große Weltraumexpedition

Tom liebt es, wenn alles in geregelten Bahnen läuft. Doch sein Leben ändert sich schlagartig, als seine Mutter für einige Zeit als Auslandskorrespondentin nach China geht. Dass Tom und seine Geschwister nicht mitkommen können, ist klar. Aber dass sie stattdessen bei den Großeltern auf dem Land leben sollen – das ist Tom ganz und gar nicht geheuer. Doch wie wäre es, die Zeit bei den Großeltern als Vorbereitung für die große Mars-Mission zu sehen? Eine prima Idee, findet Tom. Aber die Mission läuft kein bisschen so, wie Tom es sich gedacht hat. Ständig vermasseln Oma und Opa ihm die Statistiken – und dann verschwindet nach einem Streit auch noch seine große Schwester! Gemeinsam mit seinem Bruder Elmar bricht Tom zu einer Rettungsmission im Bulli auf…

Über die Autoren

Thomas Möller und Sebastian Grusnick schreiben zusammen Drehbücher und Theaterstücke für Kinder. Sie leben beide in Hamburg, sind beide Zwillingsbrüder und erzählen gerne Geschichten. GRÜSSE VOM MARS ist ihr erstes Kinderbuch.