Zurück zur Übersicht Seite drucken
Helden wie Opa und ich

Helden wie Opa und ich

Nina Weger

Hilfe, mein Opa spielt verrückt! Nick wünscht sich nichts sehnlicher als einen echten Hund. Sein Opa soll ihm helfen, diesen Wunsch zu erfüllen, doch der ist von einem Tag auf den anderen durchgedreht und denkt, er sei der liebe Gott!

Schlagworte:
Familie, Humor, Komödie
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Unbestimmte Kleinstadt, Autobahn, Fußball-Stadion
Hauptfiguren:
Nick Lasar (9 Jahre), Johannes Lasar (sein Opa, 72 Jahre und Direktor der Lasar Pralinenwerke), Oma Lasar (68 Jahre), Othello Lasar (Nicks Vater, 42 Jahre und Pralinenfabrikant mit Schokoladenallergie), Susanne Lasar (Nicks ambitionierte Mutter, 40 Jahre)

Inhalt

Kann eine völlig verrückte Familie noch verrückter werden? Ja, sie kann – wenn Opa plötzlich denkt, er sei der liebe Gott!

Der 9-jährige Nick wünscht sich nichts sehnlicher als einen echten Hund. Zum Glück gibt es in seiner verrückten Familie außer ihm wenigstens noch einen weiteren vernünftigen Menschen, nämlich seinen Opa Johannes, Direktor einer großen Pralinenfabrik. Ihn will Nick bitten, ihm bei der Erfüllung seines Wunsches zu helfen. Doch es kommt alles ganz anders, als Nick es sich vorgestellt hat: Denn ausgerechnet Opa, Nicks einziger Verbündeter, sitzt eines Tages plötzlich mitten auf der Landstraße und denkt, er sei der liebe Gott.
Ausnahmsweise sind sich alle in der Familie einig: Opa muss unbedingt wieder zur Vernunft gebracht werden! Doch weder Yoga, noch Musik, weder Diskussionen, Bitten oder Beschimpfungen – nichts zeigt auch nur die geringste Wirkung. Bis Nick auf den entscheidenden Einfall kommt: Dass man Opas Macke einfach hinnehmen und sogar darauf eingehen könnte. Also bauen die Familienmitglieder einen Thron, setzen Opa Johannes darauf und richten der Reihe nach ihre Bitten an ihn. Wie verrückt die Wünsche seiner Familie sind, und vor allem welch merkwürdige Folgen das Ganze hat, konnte aber selbst Nick nicht ahnen.

Über die Autorin

Nina Weger, Jahrgang 1970, war nach dem Abitur zunächst eine Saison lang als Seiltänzerin beim »Circus Belly« beschäftigt, bevor sie eine Journalistenschule besuchte und als Redakteurin und Regieassistentin arbeitete. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern als freie Autorin in Hannover und schreibt unter anderem Drehbücher für bekannte Fernsehserien. Nebenbei leitet sie mit einer Freundin ehrenamtlich den »Kinderzirkus Giovanni«, der mit dem »Deutschen Kinderpreis« ausgezeichnet wurde.

Weitere Titel der Autorin