Zurück zur Übersicht Seite drucken
Ich und Nikita und der Adopteur

Ich und Nikita und der Adopteur

Nikola Huppertz

Weil sein Bruder Nikita immer alles besser kann als er, beschließt Valentin, sich adoptieren zu lassen - und landet kurzerhand beim kauzigen Herrn Zareba. Doch dann merken die beiden Brüder, wie sehr sie aneinander hängen...

Schlagworte:
Außenseiter, Familie, Humor
Zeit:
Unbestimmte Gegenwart
Schauplatz:
Valentins und Nikitas Zuhause, Herr Zarebas Gartenlaube
Hauptfiguren:
Valentin, Nikita, Herr Zareba

Inhalt

Ein Zwilling zu sein ist nicht immer leicht!

Valentin hat die Nase voll von seinem Zwilling-Dasein. Vor allem, weil sein Bruder Nikita immer alles besser kann als er. Es ist einfach nicht gut, wenn Eltern ein Kind doppelt bekommen! Nikita ist ganz Valentins Meinung und so führt ein flüchtiger Gedanke zu einer Wette zwischen den beiden Brüdern. Valentin macht sich eines Morgens auf die Suche nach einem Adopteur. Und tatsächlich – der etwas kauzige Herr Zareba „adoptiert“ Valentin, denn er braucht tatkräftige Unterstützung in seiner Laube. Während sich Valentin voller Elan an die Arbeit macht, ist Nikita die Wette nicht mehr geheuer und er versucht seinen Bruder davon zu überzeugen wieder nach Hause zu kommen.

Über die Autorin

Nikola Huppertz, geboren 1976 in Mönchengladbach, studierte nach dem Abitur Musik an der Folkwanghochschule Essen/Duisburg und Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und experimentierte nebenbei mit dem Schreiben. Nach den Geburten ihrer beiden Kinder wandte sie sich intensiv der literarischen Arbeit zu. Seitdem hat sie zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, Gedichte und Kurzprosa in Literaturzeitschriften sowie Geschichten für den Rundfunk veröffentlicht.

Weitere Titel der Autorin