Zurück zur Übersicht Seite drucken
Millie kocht

Millie kocht

Dagmar Chidolue

Band 15

Küchenchaos bei Spitzenköchin Millie. Millies Lehrerin hat eine neue Regel aufgestellt: Wer zu oft schwatzt, muss der Klasse einen Kuchen mitbringen oder ein Gedicht aufsagen. Und schon hat es Millie erwischt! Weil Mama ihr den Kuchen nicht backen will, macht sie sich selbst ans Werk – und entdeckt dabei, dass die Küche ein richtig toller Abenteuerspielplatz ist! Und wenn Millie den Kuchenteig nicht mehr aufnascht und beim nächsten Mal daran denkt, die Fischstäbchen nach dem Auftauen auch zu braten, wird aus ihr bestimmt noch eine Spitzenköchin!

Schlagworte:
Familie, Schule
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Eine unbestimmte deutsche Stadt
Hauptfiguren:
Millie, ihre Mama, ihr Papa, ihre kleine Schwester

Inhalt

Millie hat in der Schule Blödsinn gemacht. Die Konsequenz ist: Sie muss einen Kuchen für die Klasse backen. Den Konsequenzen-Kuchen wird Mama bestimmt machen. Aber Mama schüttelt nur den Kopf. Na gut, dann backt Millie eben selbst. So schwer kann das ja nicht sein! Ob in Mamas Backbuch ein leckerer Kuchen zu finden ist? Möhrentorte? Aus Eiweiß Schnee schlagen klingt lustig. Zum Schluss muss man der Torte noch was überziehen. Kuvertüre? Was soll das denn sein? Vielleicht ein Mantel, weil die Torte friert. Sie wird ja schließlich aus Schnee gemacht. Zu kompliziert, entscheidet Millie.

Über die Autorin

Dagmar Chidolue wurde 1944 in Sensburg/Ostpreußen geboren und lebt heute in Frankfurt/Main. Sie zählt zu den namhaftesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem DEUTSCHEN JUGENDLITERATURPREIS.

Weitere Titel aus dieser Reihe