Zurück zur Übersicht Seite drucken
Nicodemus Faust und das Haus der 100 Schlüssel

Nicodemus Faust und das Haus der 100 Schlüssel

Hendrik Lambertus

Nicodemus Faust verbringt die Ferien bei seinem kauzigen Onkel Erasmus in einer staubigen alten Villa. Plötzlich geschehen merkwürdige Dinge: Ein Leopard geht wie ein Mensch auf den Hinterbeinen, ein geheimnisvoller Drachenring öffnet wie von Zauberhand verschlossene Türen und in einem Hinterzimmer hört Nicodemus Hilferufe, die aus einer Truhe zu kommen scheinen. Ohne es zu wissen, steckt Nicodemus schon mitten im größten Abenteuer seines Lebens!

Schlagworte:
Abenteuer, Familie, Fantasy
Zeit:
Unbestimmte Gegenwart
Schauplatz:
Eine alte Villa, eher abgelegen, das Land Aliqua, hinter den "Türen"
Hauptfiguren:
Nicodemus Faust (10), Tomek (10), Mandragora (eine junge Drude), Jago (ein Werleopard), Nicodemus' Onkel Erasmus, Tomeks Mutter Anna,

Inhalt

Aufregende Tierwandlerfantasy für junge Leser.

Nicodemus Faust ist zehn Jahre alt und überhaupt nicht begeistert davon, dass er die Ferien bei seinem kauzigen Onkel Erasmus in seiner staubigen alten Villa verbringen muss. Doch dann sieht Nicodemus im Garten einen Leoparden, der wie ein Mensch auf den Hinterbeinen geht, ein geheimnisvoller Drachenring öffnet ihm wie von Zauberhand verschlossene Türen und in einem Hinterzimmer hört er Hilferufe, die aus einer Truhe zu kommen scheinen. Als dann plötzlich ein mysteriöser Mann in Lederjacke mit Leopardenfellkragen vor der Tür steht und nach einer alten Holzfigur aus der Villa fragt, steckt Nicodemus schon, ohne es zu wissen, mitten im größten Abenteuer seines Lebens! Welches Geheimnis verbirgt sich nur in diesem uralten Haus?

Über den Autor

Hendrik Lambertus wurde 1979 in Hannover geboren. Er studierte deutsche, skandinavische und indische Literatur in Tübingen und war dort während seiner Promotion als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Danach machte er seine Liebe für das Schreiben zum Beruf und gründete seine eigene Schreibwerkstatt, die „Satzweberei“. Als Autor erschafft er besonders gerne bunte Phantasiewelten, in die er alte Motive aus Märchen, Sagen und Mythen einfließen lässt. „Nicodemus Faust und das Haus der hundert Schlüssel“ ist sein erstes Buch für junge Leser*innen. Mit seiner Frau und seinen vier Kindern lebt er in der Nähe von Bremen.

Weitere Titel des Autors