Zurück zur Übersicht Seite drucken
Noch einmal mit Heinz

Noch einmal mit Heinz

Jutta Bücker

Immer, wenn es am schönsten ist, soll man aufhören.

Schlagworte:
Familie
Zeit:
Unbestimmte Gegenwart
Schauplatz:
Unbestimmt
Hauptfiguren:
Heinz und seine Schwester

Inhalt

Im schönsten Rutsche-Rausch

Wie gemein, dass man immer aufhören soll, wenn es am schönsten ist. Aber wenn man hartnäckig genug ist, wird Papa vielleicht doch noch schwach. Einen Versuch ist das auf jeden Fall wert, findet das Mädchen in dieser Geschichte. Also fordert sie sämtliche Rutsch-Varianten ein, die es gibt: mit Heinz, ohne Heinz, mit Sand, mit Wasser, vorwärts, rückwärts, seitwärts, im Liegen …
Und Papa? Der wird tatsächlich schwach, aber anders als gedacht.

Über die Autorin

Jutta Bücker zog nach einem Produkt- und Grafikdesignstudium in Münster nach Hamburg, um dort Illustration zu studieren. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis.
Ihre Werke sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt, so auch ihr Bestseller „Rosalie und Trüffel“. „Noch einmal mit Heinz“ ist ihr erstes Buch bei Klett Kinderbuch und das zweite, das sie nicht nur illustriert, sondern auch geschrieben hat. Sie lebt mit ihrer Tochter in Hamburg.