Zurück zur Übersicht Seite drucken
Pudding-Paulis gepfefferte Fälle

Pudding-Paulis gepfefferte Fälle

Christine Nöstlinger

Pudding-Pauli ist der Commisario Brunetti für Kinder! Der Elfjährige besitzt zwei hervorstechende Eigenschaften: Er verfügt über die Kombinationsgabe eines echten Detektivs - und kann für sein Alter schon ganz beachtlich kochen...

Schlagworte:
Freundschaft, Krimi
Zeit:
Gegenwart
Schauplatz:
Wien, oder eine andere Stadt
Hauptfiguren:
Pauli (11 Jahre), seine beste Freundin Rosi und ihre Klassenkameraden aus der 2a

Inhalt

In diesem Doppelband wurden die ersten beiden von insgesamt drei Kinderkrimis rund um den begandeten Hobbykoch und Detektiv Pauli zusammengefasst. Zusammen mit seiner besten Freundin Rosi löst Paul auch die kniffligsten Fälle!

Band 1: Pudding-Pauli rührt um
Der Pauli und die Rosi sind Klassenkameraden und beste Freunde. Während Rosi ein Mathe-Ass ist, ist Pauli ein Totalausfall auf diesem Gebiet. Dafür kann er ganz fantastisch kochen – und das schon im Alter von 11 Jahren! Die Kinder ergänzen sich also prima und haben noch ganz andere Fähigkeiten. Als nämlich eines Tages der Herzanhänger ihrer zickigen Mitschülerin Lea verschwindet und zwei Schüler unschuldig verdächtigt werden, schreiten Pauli und Rosi ein. Sie beginnen in dem Fall zu ermitteln und müssen so manch knifflige Aufgabe lösen. Aber mit der richtigen Nervennahrung schaffen sie es, den Fall zu lösen.

Band 2: Pudding-Pauli deckt auf
Pudding-Pauli und seine beste Freundin Rosi sind wieder einem gemeinen Verbrechen auf der Spur: Jemand entführt die Hündchen betagter Nachbarn und bringt sie nur gegen Lösegeld wieder zurück. Die Erpresserbriefe sind mit „Der große Hexenmeister“ unterschrieben und Pauli und Rosi finden bald eine heiße Spur... Trotz Grippe und täglicher Küchenpflichten gelingt es den beiden, den Fall zu lösen!

»Pudding-Pauli ist wie Commisario Brunetti nur ein paar Jahrzehnte jünger: er liebt gutes Essen, löst die hartnäckigsten Fälle und kommt immer wieder mit seinem Gewissen in Konflikt. Was für Brunetti Venedig bedeutet, das ist für den Pudding-Pauli Wien, was Brunetti an seiner Paola hat, hat Pudding-Pauli an seiner Rosi. Und was Erwachsene Krimi-Fans an Donna Leon haben, hat das junge Lesepublikum an Donna Christine Nöstlinger.« - Anne Aschenbrenner, Kulturwoche.at -

Über die Autorin

Christine Nöstlinger, 1936 in Wien geboren, gehört zu den erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautoren der Gegenwart. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Gebrauchsgrafik an der Akademie für Angewandte Kunst. 1970 veröffentlichte sie ihr erstes Kinderbuch, das Bilderbuch »Die feuerrote Friederike«. Heute hat sie über 100 Bücher für alle Altersgruppen herausgebracht, fantastische und realistische, immer sozial engagierte Geschichten, die in viele Sprachen übersetzt worden sind. Eine ihrer bekanntesten Figuren ist der »Franz«, der mit seinem Charme zum Liebling der Leseanfänger geworden ist. Als Meisterwerk ihrer fantastischen Erzählungen gilt »Konrad, das Kind aus der Konservenbüchse«. Viele ihrer Bücher wurden verfilmt. Christine Nöstlinger, die auch als Journalistin arbeitet und Romane, Essays, Zeitungskolumnen und Lyrik schreibt, hat viele renommierte Literaturpreise erhalten. 2002 war sie die erste Preisträgerin des neu geschaffenen Astrid Lindgren Gedächtnispreises ALMA. In der Begründung der Jury hierfür heißt es: "Christine Nöstlinger ist eine wahre Nichterzieherin im Sinne Astrid Lindgrens. Ihre vielseitige und äußerst engagierte Tätigkeit als Schriftstellerin ist geprägt von respektlosem Humor, scharfsinnigem Ernst und stiller Wärme, und sie steht vorbehaltlos auf der Seite der Kinder und Außenseiter."

Weitere Titel der Autorin